Willkommen beim Netzwerk Gesundheitsfördernde Hochschulen Schweiz

Aufgrund der sich rasant verändernden Arbeitswelt steigen Leistungsdruck und Anforderungen an Mitarbeitende kontinuierlich, was sich negativ auf Arbeitszufriedenheit, Motivation und Gesundheit auswirken und Absenzen zur Folge haben kann. Hochschulen sind mit ihrem kompetitiven Umfeld und kontinuierlichen Reformen besonders gefordert. Hochschulen, die sich für die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden einsetzen, können diesen Herausforderungen entgegenwirken und leisten als tragende bildungspolitische Institutionen gleichzeitig einen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag, indem sie Führungs- und Arbeitskräfte für den Arbeitsmarkt von morgen ausbilden, welche wichtige Multiplikatoren von Gesundheitsförderung in ihrer Arbeit und Freizeit sind.

Wer wir sind

Im September 2009 wurde das "Netzwerk Gesundheitsfördernde Hochschulen Schweiz" gegründet, um Schweizer Hochschulen, die sich für systematische betriebliche Gesundheitsförderung und Prävention interessieren und einsetzen, zu vernetzen. Dadurch sollen vorhandene Kompetenzen und Umsetzungsmethoden verbreitet und genutzt werden.

Was wir tun

Das Netzwerk Gesundheitsfördernde Hochschulen Schweiz:

  • bietet regelmässige Arbeitstreffen zwischen den BGM Verantwortlichen der Hochschulen
  • liefert regelmässige Informationen zu laufenden Aktivitäten und neuen Forschungsergebnissen
  • sensibilisiert Hochschulen für die Zusammenhänge zwischen Arbeitsbedingungen und Gesundheit
  • ermöglicht den Erfahrungsaustausch zwischen gesundheitsfördernden Hochschulen, schafft Synergien und erleichtert das Lernen voneinander
  • vermittelt Kontakte bei Gesundheitsmanagement-Projekten
  • unterstützt und beratet bezüglich gesundheitsfördernder Aktivitäten
  • verbreitet ‚Models of Good Practice‘

Download
Flyer Netzwerk Gesundheitsfördernde Hochschulen Schweiz
NetzwerkGFHS_Flyer_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 318.2 KB